2,727 Fragen

9,291 Antworten

862 Kommentare

1,375 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte flugzeitenverlegung fachanwalt-reiserecht flugverspätung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz schadensersatzanspruch-flugänderung reiseveranstalter-flugänderung-rechte entschädigung anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch flugänderung-anwalt flugänderung-rechtsanwalt entschädigung-anspruch reisebüro-flugänderung-rechte flugverspätung-fachanwalt pauschalreise-flugänderung flugverlegung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-vertane-urlaubszeit flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht gepäckverspätung-schadensersatz schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugumbuchung-schadensersatz reisemangel-entschädigung flugzeitenänderung-früher gutschein-condor-flugverspätung flugänderung-urlaub-kürzer flugänderung-fachkanzlei anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-für-fluggastrechte flugzeitenänderung flugverschiebung-entschädigung flugzeitenverlegung-rechte fachanwalt-gepäckverspätung condor-fluggutschein flugverlegung-was-kann-ich-tun reiseveranstalter-entschädigung flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckrecht condor-flugverspätung-musterbrief flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugentschädigung flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte condor-gutschein-probleme condor-flugverspätung-schadensersatz flugverschiebung-was-tun condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung fachanwalt-flugrecht hotel-entschädigung condor-reisegutschein airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-pauschale flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeitenänderung-schadensersatz condor-entschädigung außergewöhnlicher-umstand flugannulierung-entschädigung weiterflug-verpasst-was-tun flugzeit-geändert-rechte condor-flugverspätung-musterschreiben gepäckverspätung-tagessatz ryanair-flugannullierung eurowings-flugänderung flugverlegung-nach-vorne flugverschiebung-schadensersatz airberlin-flugänderung-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-koffer condor-gutschein air-berlin-flugänderung-rechte gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag condor-entschädigung-was-tun abflughafen-geändert-rechte ryanair-entschädigung lufthansa-flugverspätung reiserecht-fachanwalt versicherung-anspruch-zahlung minderung-anspruch eurowings-flugänderung-rechte
+134 Punkte
Hallo, wir haben eine Rechtsstreitigkeit mit Ryanair am Laufen. Ryanair hat uns am Flughafen wegen angeblich zu schwerem und zu großem Handgepäck einfach den Flug verweigert. Wir waren mit 2 Familien und insgesamt 4 Kleinkindern unterwegs und wurden unglaublich schlimm behandelt. Wir hatten uns geschworen, dass wir das nicht auf uns sitzen lassen und die Ryanair verklagen werden.

Jetzt hat unser Anwalt in Frankfurt mehrmals versucht, eine Einigung mit Ryanair hinzubekommen. Das hat jetzt aber nicht geklappt und er empfahl uns einen Fachanwalt für Flugrecht einzuschalten. Er wäre mit der Sache überfordert und würde sich nicht im Flugrecht auskennen. Außerdem wäre wohl eine europäische Klage notwendig und das habe er noch nie gemacht.

Wir haben bei unserem Rechtsschutzversicherer nachgefragt und die haben uns Rechtsanwalt Bartholl als Fachanwalt empfohlen. Die Frau vom Versicherer wies uns aber darauf hin, dass wir wegen dem Anwaltswechsel Mehrkosten selbst tragen müssten. Daher wollen wir jetzt auf Nummer sicher gehen und einen guten und erfahrenen Anwalt einschalten.

Wir haben in diversen Foren und Rechtsanwaltsverzeichnissen fast durchgehend gute Bewertungen der Kanzlei Bartholl gefunden. Wir haben gesehen, dass hier im Forum auch schon von der Kanzlei Bartholl gepostet wurden. Hat jemand mit der Kanzlei Bartholl schon mal eine Klage gegen Ryanair geführt? Könnt ihr uns eure Erfahrung mit der Kanzlei Bartholl hier posten!? Hat jemand hier Erfahrung mit Rechtsanwalt Jan Bartholl?

Besten Dank schon Mal!
Gefragt in Rechtsanwälte für Fluggastrechte von
wieder getaggt von

96 Antworten

+96 Punkte

Wir haben die Kanzlei Bartholl von der Rechtsschutzversicherung empfohlen bekommen. Unser Rechtsstreit ging gegen Oman Air, daher kann ich zu deren Erfahrungen mit Ryanair nichts sagen. Ich hatte wegen unserem Fall auch beim Luftfahrtbundesamt angerufen und die Mitarbeiterin sagte mir dort, dass die die Anwälte kennen. Die Rechtsanwälte Bartholl sind renommierte Anwälte für Flugrecht in Deutschland. Ich denke, dass die schon sehr gut sind. Wir sind sehr zufrieden mit der Rechtsbetreuung durch die Kanzlei Bartholl.

Beantwortet von (3,790 Punkte)
Bearbeitet von
Im europäischen Flugrecht und Gepäckschadensrecht ist die Kanzlei Bartholl BLS aus Berlin sehr gut. London gibt es die wohl beste Kanzlei im Flugrecht, aber in Lodon zahlt man auch 20 Mal höhere Stundensätze für Anwälte ;-)
wir hatten einen komplizierten fall weil unser erster Flug nur etwas verspätet war, wir dadurch aber den Weiterflug verpasst haben. Ich habe lange im internet nach den besten Anwälten für solche flugrechte gesucht. Wir haben dann die kanzlei Bartholl Legal Services in Berlin eingeschaltet.

Hat alles super geklappt. wir können die empfehlen.
Hier die Kanzlei, die uns und unsere Freunde vertreten hat und die ich euch empfehlen kann:

Rechtsanwälte Bartholl Berlin
Mommsenstraße 58
10629 Berlin Charlottenburg

Hatten wir eingeschaltet, weil es bei uns einfach nicht voranging und Condor sich weigerte, uns die Entschädigung zu überweisen. Irgendwann haben wir dann gesagt, wir wagen den Schritt zum Anwalt. Und ich kann euch sagen, dass wir das schon viel früher hätten tun sollen, denn nach einiger Zeit kam dann ein Schreiben von den Condor-Anwälten, dass man uns die Entschädigung doch überweist.

Ich glaube inzwischen auch, dass Condor es drauf ankommen lässt und wartet, ob wirklich ein Anwalt kommt. Es gibt so viele andere, die auf vielen Foren immer die gleiche Geschichte erzählen: Condor zahlt immer erst auf den letzten Drücker und nur wenn ein Anwalt mit im Spiel ist. Warum, ist das Geheimnis von Condor, aber die sind wohl nicht so blöd, als dass sie nicht wüssten, warum man es so macht.

Bleibt dran und ich drücke euch die Daumen, dass ihr auch euer Geld bekommt!
Unfassbar!

Auch bei uns wollte Condor uns erst hinhalten und beirren - und leider muss ich zugeben, wir sind um ein Haar drauf reingefallen. Als Condor nach unserem 3. Schreiben antowortete, dass sie "in Anbetracht der eindeutigen Sachlage können wir auch nach einer nochmaligen Prüfung der Angelegenheit Ihrem Wunsch nach einer Entschädigung nicht entsprechen" kamen wir echt ins Grübeln. Wir waren uns einfach unsicher, wer kennt schon alle Gesetze?

GENAU DAS IST DER FEHLER! Das wollen die Fluggesellschaften, Unsicherheit ist deren Konzept. Unsichere Verbraucher geben auf, stecken ein und ducken sich.

Ich kann aus eigener Erfahrung nur Mut machen: Ihr habt einen GESETZLICHEN ANSPRUCH auf Entschädigung. Lasst euch nicht von den Fluggesellschaften beirren. Mit einem guten Anwalt kommt ihr ans Ziel. Wir sind jedenfalls froh, dass wir nicht aufgegeben haben und haben uns über die 1000 EUR sehr gefreut.
Ich kann euch Herrn Bartholl als anwalt empfehlen. Der hat für unsere Familie einen Fall gegen Lufthansa/Eurowings gewonnen. Ist vielleicht etwas schwer dort dranzukommen, aber wir wurden durch eine Empfehlung schnell angenommen.
Hallo zusammen,

wir haben die Anwälte (Rechtsanwälte Bartholl aus Berlin) wegen einer Flugentschädigung von Eurowings für unsere Familie (1600 euro) genommen. Es hat ungefähr 4 Monate gedauert, weil Eurowings hartnäckig sagte, sie müssen wegen außergewöhnlicher Umstände nicht zahlen. Nachdem unser Rechtsanwalt Druck gemacht hat, wurde dann doch bezahlt.

Viele Grüße
Wir hatten Probleme mit EasyJet wegen der Zahlung der Flugentschädigung. Ich hatte vorher alles probiert, aber es hatte nichts geholfen. Den ganzen Aufwand hätte ich mir gleich sparen können, denn es scheint als würden die Fluggesellschaften nur zahlen, wenn man mit einem Rechtsanwalt auftaucht. Bei uns wars jedenfalls so. Vorher 4 Monate kein rühren und dann 2 Wochen nachdem der Anwalt geschrieben hatte, sofort alles gezahlt. Kann Bartholl und Partner aus Berlin empfehlen (hatten Bartholl selber und Rechtsanwalt Oliver Schafeld)
+87 Punkte

Hallo, ich bin eher zufällig auf die Fluggastrechte gestoßen. Auf einem absoluten Horror-Urlaub auf die Kanaren hatten wir sowohl auf dem Hinflug, als auch auf dem Rückflug mit der gesamten Familie (3 Kinder und Großeltern) beim Hinflug 17 Stunden und beim Rückflug 31 Stunden Verspätung. Wir haben uns durch die Kanzlei Bartholl aus Berlin vertreten lassen, nachdem Iberia sich völlig uneinsichtig zeigte. Ich möchte hier die Möglichkeit ergreifen und nochmal auf die hervorragende Arbeit von Rechtsanwalt Jan Bartholl zurückkommen. Das soll hier keine Werbung sein, sondern meine ganz persönliche Erfahrung. Ich schulde Herrn Bartholl aufrichtigen Dank. Wie Herr Bartholl unseren Rechtsstreit gelöst hat, war einfach mustergültig. Nachher hat sogar der Mitarbeiter unserer Rechtsschutzversicherung respektvoll gesagt, dass so ein gutes Ergebnis sehr selten erzielt würde. Herr Bartholl hat ohne Prozess 5600 EURO und vom Reiseveranstalter nochmal 650 EURO für uns herausgeholt. Wir waren selbst alle völlig sprachlos, da das fast doppelkt so viel war, wie wir für den ganzen Urlaub gezahlt hatten. 

Wir empfehlen im Flugrecht die Kanzlei Bartholl. Ich empfehle dort einfach anzurufen. Hatten wir auch eingangs gemacht und innerhalb eines Tages sofort eine Erstberatung ohne Termin bekommen.

Beantwortet von (5,580 Punkte)
Gute Kanzlei mit freundlichen Anwälten. Hatten meine Frau und ich auch beauftragt. Unser Fall wurde durch Frau Zastrow-Simon betreut. Ist alles sehr gut gelaufen. Wir sind sehr zufrieden.
Mein Mann und ich haben für unsere Familie über ein halbes Jahr probiert, die Entschädigung für die Flugverspätung aus der EU Flugrechteverordnung zu bekommen. Wir haben alles versucht und immer wieder mit Anwalt gedroht, die Airlines hat es einfach ignoriert.

Wir wurden ständig hingehalten. Dann war unsere Geduld zu Ende und wir haben einen Fachanwalt aus Berlin beauftragt und die Airline hat dann nach nur 5 Wochen gezahlt. Die Fluggesellschaften sind einfach dreist und wissen genau, dass kleine Verbraucher an der Nase herumgeführt werden können. Ich bin über jeden cent froh, den die uns bezahlen mussten, das war die gerechte Zahlung für die Flugverspätung aber noch viel vielmehr für die dreiste Masche, uns einfach zu ignorieren.
+74 Punkte

Die Kanzlei Bartholl gehört zu den aus Presse, Funk und Fernsehen bekannten Kanzleien im Flugrecht. Es gibt noch kleinere Boutiquen, die auch nebenbei Fluggastrechte machen, aber man fährt bei schwierigeren Fällen fast immer am besten, wenn man einen Rechtsanwalt mit Expertise einschaltet. Die kennen alle Tricks und Finten der Airlines und können das ganze Register ziehen. Einen ganz guten Eindruck erhält man auch, wenn man sich die Gegnerlisten der Rechtsanwälte mal ansieht. Da kann man erfahren, gegen wen die schon viele Prozesse geführt und gewonnen haben. 

Hier gibt es viele Erfahrungsberichte und Bewertungen:

Expertenliste

und

Anwalt für Fluggastrechte

und

http://web2.cylex.de/firma-home/rechtsanwalt-jan-bartholl-5988799.html

und

http://www.branchen-info.net/berlin/rechtsanwalt/rechtsanwaltskanzlei-bartholl_3835110.php

Beantwortet von (4,150 Punkte)
Bearbeitet von
Meine Frau und ich haben in unserem fall Rechtsanwältin Weber von der Rechtsanwaltskanzlei Bartholl legal service eingeschaltet. Die Anwältin ist sehr freundlich und wir empfehlen die Kanzlei.
+76 Punkte

Wir haben die Kanzlei Bartholl in einem Rechtsstreit gegen die Condor Flugdienst GmbH eingeschaltet. Wir sind mit der Arbeit von Rechtsanwalt Jan Bartholl vollauf zufrieden. Herr Bartholl ist ein freundlicher Anwalt, der uns immer zugehört hat, uns ermutigt hat und uns auch sehr beruhigt hat, da wir doch etwas aufgeregt und verärgert über die Condor waren. Im Nachhinein kann ich sagen, dass ich die Kanzlei Bartholl schon viel früher hätte einschalten sollen. Dann hätte ich mir den Ärger mit der Condor über 4 Monate, der sowieso zu nichts führte, erpart.

Herr Bartholl hat uns im Prozess gegen Condor vor dem Amtsgericht Düsseldorf hervorragend vertreten. Letztlich musste die Condor uns 2900 EUR uns noch zusätzlich 500 EUR Anwaltsgebühren und Gerichtskosten erstatten. Herr Bartholl hat den Prozess klug, besonnen und mit absoluter Erfahrung für uns gewonnen. Wir möchten Herrn Bartholl an dieser Stelle noch einmal unseren Dank aussprechen. Eine solch exzellente Interessenvertretung ist nicht alltäglich.

Wir empfehlen die Kanzlei Bartholl.

Unsere Empfehlung kann hier eingesehen werden:

reise-recht-wiki.de unter Bewertungen RA Bartholl

Beantwortet von (4,910 Punkte)
Bearbeitet von
Fluggesellschaften fahren alle die HINHALTE- und VERZÖGERUNGSTAKTIK.

Die Fluggesellschaften haben mit der Zeit gelernt, wie man sich effektiv gegen berechtigte Forderungen von Flugpassagieren wehrt: Man sitzt die Sache einfach aus, lässt die Passagiere mit ihren Begehren eiskalt auflaufen und gibt den "Gott des Gesetzes".



"Gott des Gesetzes":

Man sieht doch schon an den Fragen hier im Forum und in allen anderen Foren den vorauseilenden Gehorsam erniedrigter und gedemütigter Flugpassagiere. Da fragen sich mündige Bürger tatsächlich, ob die Fluggesellschaft sie bei bestätigter Buchung einseitig sitzen lassen, umbuchen oder an anderen Flughäfen aussetzen darf. Da fragen sich unbescholtene Verbraucher, ob es "Recht" wäre, wenn gesetzlich festgelegte Fluggastrechte von Fluggesellschaften mit Füßen getreten werden. Da sieht man, dass die schamlose Dreistigkeit und Unverfrorenheit der Airlines Früchte trägt: Mündige Bürger ergeben sich schon im Voraus gegen die Goliath-Airlines, da die ihre hanebüchenen und komplett abwegigen, zum Teil sogar erlogenen, Rechtsmeinungen als "Gesetz" verkaufen. Leute - wacht auf! Wer nur einen Hauch gesunden Menschenverstandes übrig hat, dem sagt doch schon das Gefühl, dass das nicht rechtens sein kann!



Aussitzen:

Fluggesellschaften machen sich ein menschliches Charaktermerkmal zu eigen: Der Mensch ist faul und risikoscheu. Die Fluggesellschaften wissen genau, wenn sie einfach dummdreist zumachen, sich ducken und die Sache nur lange genug aussitzen, haben die wenigsten Flugpassagiere das Rückgrat, um ihre "Drohungen", einen Anwalt einzuschalten und notfalls zu klagen, wahrzumachen. Die Airlines bekommen täglich tausende Briefe mit den leeren Drohungen, dass Passagiere sonst zum Anwalt gehen, wenn die Airline nicht zahlt. Die Fluggesellschaften wissen, dass 99,9% der Passagiere nicht den Mut haben, genau das auch zu tun. Also tut man, was man gelernt hat, dass es erfolgreich gegen solche Blender ist: NICHTS. Sind die Flugpassagiere erst einmal lange genug zermürbt, geben die meisten unerfahrenen, unsicheren und ängstlichen Passagiere auf. Diejenigen Fluggäste, die dann noch etwas rumzetern, bekommen eben ein nettes (Textbaustein-) Antwortschreiben, in dem irgendeine lächerliche Ausrede angeführt wird, weshalb man angeblich nicht zahlen müsste. Und wer dann immer noch nicht Ruhe gibt, erhält gnädigerweise einen "Fluggutschein" über 50 EUR und soll sich endlich ver...

Damit lösen Fluggesellschaften den Großteil aller Fälle. Diese sog. "Forderungsabwehr"-Taktik der Airlines ist bei den risikoscheuen und handzahmen Verbrauchern so erfolgreich, dass die Bosse in den Vorstandsetagen der Fluggesellschaften wahrscheinlich aus dem Lachen nicht mehr herauskommen. Die ersparten Millionen, die man eigentlich den Flugpassagieren schuldet, kann man ja dann als Boni an die Vorstandsetage ausschütten.

Man kann nur den Kopf schütteln über so einen Gehorsam mündiger Verbraucher. Aber schwarz auf weiß in der VO 261/04 gesetzlich festgelegte und geldwerte Ansprüche werden von Flugpassagieren einfach liegen gelassen und nicht weiter verfolgt. Da lesen sich mündige Verbraucher tagelang irgendwelche Testberichte durch, um beim Kauf der Digitalkamera 20 EUR zu sparen. Da fahren Autofahrer kilometerweit, um bei der nächsten Tankstelle das Benzin für 2 Cent billiger zu tanken, aber bei Airlines wo sie 250 EUR, 600 EUR oder vielleicht sogar mehrere Tausend Euro nach dem Gesetz fordern könnten, ziehen die meisten den Schwanz ein und geben die Sache nicht mal mehr einem Rechtsanwalt, der so was in Nullkommanichts einklagen könnte. Verrückte Welt.

Ich zücke wirklich den Hut vor den mutigen und unerschrockenen Flugpassagieren mit aufrichtigem Charakter, die gewillt waren, ihre Fluggastrechte auch wirklich durchzusetzen. Solche Menschen helfen, dass die Fluggesellschaften und andere große Konzerne nicht irgendwann glauben, dass es "normal" wäre, Verbraucherrechte mit Füßen zu treten und gute Kunden als Dummköpfe zu verkaufen.

yes
+67 Punkte

In Rechtsstreitigkeiten über Fluggastrechte ist die Kanzlei Bartholl sicherlich die renommierteste Anwaltskanzlei. 

Einfach mal bei Frau Fischer-Kröning der Verbraucherzentrale nachfragen. Hier werden auch viele gute Anwälte vorgestellt: Porvenexperten. Und mir wurde Rechtsanwalt Bartholl als exzellenter Anwalt ans Herz gelegt.

Beantwortet von (6,420 Punkte)
Bearbeitet von
Gute Fachkanzlei für Flugrecht: KANZLEI BARTHOLL BLS aus Berlin
+69 Punkte
Vertretung durch Experten in Fluggastrechten. Die arbeitet mit der Kanzlei Bartholl BLS zusammen.
Beantwortet von (6,790 Punkte)
Bearbeitet von
+57 Punkte
Ich kann im Namen der gesamten Reisegruppe unserer Pfarrgemeinde sprechen:

Herr Rechtsanwalt Bartholl hat uns in unserer Angelegenheit hervorragend vertreten. Herr Bartholl hat die Verhandlungen vorbildlich und tadellos in unserem Sinne geführt. Wir wollten unbedingt einen Gerichtsstreit vermeiden und hatten Herrn Bartholl deshalb gebeten, eine gütliche Lösung zu finden, die allen Seiten gerecht wird.

Die Arbeit und vor allem der Einsatz von Herrn Bartholl war beispielhaft. Dass wir zu alledem sogar eine kostenlose Rechtsvertretung erhielten, ist für uns beschämend. Umso mehr kann ich anderen empfehlen, Herrn Bartholl zu konsultieren. Er ist ein Fachmann auf dem Gebiet des Reiserechts.
Beantwortet von (3,560 Punkte)
+64 Punkte

Ich hatte beste Erfahrungen mit Rechtsanwalt Jan Bartholl. Herr Bartholl hat sich in meiner Sache echt super engagiert.

Ich habe die Sache gleich einem Fachanwalt übergeben, nachdem sich Vueling 8 Wochen auf meine Schreiben einfach nicht gemeldet hat. Und siehe da: Der Anwalt hat es tatsächlich geschafft, dass die gezahlt haben. Nach 2 Monaten hatte ich die 400 Euro auf meinem Konto und den Anwalt hat die Vueling auch noch zahlen müssen. Ich verstehe immer noch nicht, weshalb die es echt darauf anlegen, dass immer erst ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden muss.

Hier können Sie einige Nachrichten der Vueling sehen, die mir mein Anwalt zugeschickt hat:

Vueling Flugverspätung Entschädigung

Vueling Flugverspätung Umbuchung Email

Vueling Faxnummer

Beantwortet von (7,080 Punkte)
+61 Punkte
Wir haben mit der Kanzlei Bartholl ein Verfahren gegen Iberia gewonnen. Lief alles problemlos!
Beantwortet von (5,330 Punkte)
Nach der Gegnerliste der Kanzlei zu urteilen, haben die schon Tausende Verfahren gegen Fluggesellschaften gewonnen.
+56 Punkte

Es gibt eine Focus Liste mit den TOP Anwälten im Reiserecht und da gibt es auch Fachanwälte für Reiserecht.

Hier die Listen:

1. Kanzlei Bartholl BLS

2. Kanzlei SBB Düsseldorf

3. ...

Beantwortet von (6,390 Punkte)
...