2,876 Fragen

9,783 Antworten

874 Kommentare

1,426 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte fachanwalt-reiserecht flugverspätung flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-anwalt flugänderung-rechtsanwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte pauschalreise-flugänderung flugverlegung-schadensersatz flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung gepäckverspätung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht condor-flugverspätung-gutschein reiseveranstalter-entschädigung bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugumbuchung-schadensersatz flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-urlaub-kürzer flugänderung-fachkanzlei flugzeitenänderung-früher gutschein-condor-flugverspätung anschlussflug-verpasst-entschädigung flugzeitenänderung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverschiebung-entschädigung flugzeitenverlegung-rechte flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht condor-fluggutschein flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-flugverspätung-musterbrief fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugentschädigung flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz hotel-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz gepäckverspätung-pauschale flugannulierung-entschädigung flugverschiebung-was-tun condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-koffer condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung fachanwalt-flugrecht weiterflug-verpasst-was-tun condor-reisegutschein flugverspätung-entschädigung condor-entschädigung eurowings-flugänderung airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag gepäckverspätung-tagessatz außergewöhnlicher-umstand flugzeitenänderung-schadensersatz ryanair-flugannullierung flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeit-geändert-rechte condor-flugverspätung-musterschreiben minderung-anspruch flugverschiebung-schadensersatz ryanair-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz reiserecht-fachanwalt airberlin-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte air-berlin-flugänderung-rechte condor-gutschein anschlussflug-verpasst-anspruch eurowings-flugänderung-rechte condor-entschädigung-was-tun
0 Punkte
Guten Tag,

ich habe am 27.05.2018 eine kleine Odyssee hinter mir. Ich bin am 26.05.18 von Fort Myers (RSW) mit EW1105 nach Düsseldorf (DUS) geflogen. Leider verzögerte sich schon der Abflug um ca. 40min und konnte auch während des Fluges nicht aufgeholt werden. Jedenfalls verpasste ich dadurch am 27.05.18 meinen Anschlussflug ziemlich knapp um nur 5 Minuten. Es wäre DUS-MUC LH2007 mit Weiterflug MUC-DRS LH2124 gewesen. Daraufhin wollte ich den Weiterflug umbuchen und musste jedoch am Schalter der Eurowings leider 2,5h warten, da es auch noch erhebliche andere Probleme an diesem Tag in DUS gab. Jedenfalls wurde ich auf meinen Wunsch hin auf LH81 (DUS-FRA) mit Weiterflug nach DRS (LH0214) umgebucht, da dies die nächstmögliche Verbindung war. Jedoch verzögerte sich der Abflug mit LH81 um ca. 90min, so dass ich wiederum meinen Anschluss um ca. 5min verpasste. Um 17Uhr wurde ich abermals umgebucht und erhielt einen 10€ Essensvoucher von der Lufthansa. Mein neuer Flug war LH0216 um 22Uhr nach Dresden. Gegen 18:45Uhr wurde ich dann informiert, dass der Flug gestrichen ist (das Flugzeug wäre aus Hamburg gekommen, deren Flug aber auch gestrichen worden ist). Daraufhin wurde ich auf Flug LH0206 FRA-DRS am 28.05.2018 umgebucht und bekam einen Hotelgutschein. Dieser Flug fand dann auch statt, so dass ich am 28.05.2018 an DRS pünktlich ankam. Gebucht hatte ich alle Flüge über lufthansa.de.

Meine Frage bezieht sich darauf, bei welcher Airline ich jetzt eine Entschädigung geltend machen kann, wenn ja, in welcher Höhe oder ob es sogar als 2 unterschiedliche Ereignisse bewertet werden kann?!?

Vielen Dank schon mal im Vorraus.
Gefragt in Flugverspätung von (120 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Rechtliche Bewertung von verpassten Anschlussflügen?

Haben Flugreisende aufgrund einer Verspätung des Zubringerfluges ihren Anschluss nicht rechtzeitig erreichen können, so kommen unter Umständen tatsächlich Ansprüche gegen das jeweilige Luftfahrtunternehmen aus der Europäischen FluggastrechteVO in Betracht. Dies ist immer dann der Fall, wenn Flugreisende mit einer Verspätung von drei Stunden an ihrem tatsächlichen Endziel landen. Dies ist vorliegend zu bejahen. 

EuGH, Urteil vom 26.2.2013, Az. C-11/11 (bei Google zu finden unter: "C-11/11 reise-recht-wiki.de")

Verspätet sich eine Zubringerflug so, dass der Anschlussflug nicht mehr erreicht werden kann und somit den Zielflughafen mit einer Verspätung von mehr als 3 Stunden, steht den Fluggästen eine Ausgleichszahlung gemäß Artikel 7 der Verordnung.

Wer ist verantwortlich?

Ansprüche sind regelmäßig gegen das ausführende Luftfahrunternehmen zu wenden. Dies wäre auf dem ersten Flug Eurowings; auf dem zweiten dann Lufthansa

Entschädigung?

Sie interessiert anscheinend der Anspruch auf Ausgleichsleistungen am meisten. Dieser ist in Art. 7 der Verordnung normiert. Die Höhe beläuft sich folgendermaßen: 

- Ausgleichszahlung in Höhe von 250 Euro bei einer Flugstrecke von weniger als 1.500 Kilometern

- Ausgleichszahlung in Höhe von 400 Euro bei einer Flugstrecke zwischen 1.500 und 3.500 Kilometern

- Ausgleichszahlung in Höhe von 600 Euro bei einer Flugstrecke von mehr als 3.500 Kilometern

Die Strecke zwischen Florida und Deutschland liegt in jedem Fall über den 3.500 km, weshalb der Anspruch in Höhe von 600 Euro pro Person ausgestaltet sein sollte.

EuGH, Urt. v. 07.09.2017, Az.: C-559/16(bei Google zu finden unter: "C-559/16 reise-recht-wiki.de")

Die Höhe des Ausgleichsanspruchs bei Verspätungen eines Flugs mit Anschlussflügen wird nach der Luft­linien­entfernung zwischen dem Startflughafen und dem Zielflughafen zu berechnet. Der Umstand, dass die tatsächlich zurückgelegte Flugstrecke aufgrund des Anschlussflugs die Entfernung zwischen Start- und Zielflughafen übersteigt, hat keine Auswirkungen auf die Berechnung des Ausgleichsanspruchs.

Zu beachten ist an dieser Stelle, dass dieser Anspruch seitens der Airline nicht gezahlt werden müsste, wenn ein sog. außergewöhnlicher Umstand vorlag, der sich auch dann nicht hätte vermeiden lassen können, wenn alle notwendigen Maßnahmen dazu getroffen wurden. Leider erwähnen Sie nicht, was die Gründe der Annullierungen war. Leidglich bezüglich des zweiten Fluges, lässt sich festhalten, dass es eigentlich kein Grund sein darf, wenn ein Flug im Vorumlauf ausfällt. Die Planung der Airline, wie die Flüge rotieren, darf nämlich nicht zu Lasten der Fluggäste gehen.

Zwei Ereignisse?

Diese Frage gestaltet sich äußerst schwierig. Dazu erstmal dieses Urteil:

LG Bremen, Urteil vom 5.6.2015, Az. 3 S 315/14(bei Google zu finden unter: "3 S 315/14 reise-recht-wiki.de")

Im vorliegenden Fall wurde der Flug der Kläger von San Francisco über Paris nach Bremen annulliert. Der Abschnitt San Francisco-Paris wurde auf der Bordkarte unter der Flugnummer AF4097 geführt und der Abschnitt Paris-Bremen wurde auf derselben Bordkarte unter der Flugnummer AF5532 geführt. Die Kläger forderten aufgrund der Annullierung eine Ausgleichszahlung in Höhe von 600€. Diese wurde ihnen vom Gericht zugesprochen, da beide Flüge trotz unterschiedlicher Flugnummern auf einer Bordkarte standen und somit als einheitlicher Flug zu betrachten sind. 

Es kommt eben ganz darauf an, ob die Flüge als einheitliche Buchung zu verstehen sind. Allerdings wurden Sie ja immer wieder umgebucht. Ich muss gestehen, dass ich hier etwas überfragt bin und muss diese Frage an einen Fachanwalt weiter verweisen. Leider habe ich zu diesem Fall gerade kein Urteil parat. 

Lesen Sie aber gerne noch die weiteren Forenbeiträge. Diese beiden beinhalten ähnliche Themen, wie ihre Fragestellung und könnten ergänzende Hinweise liefern. 

http://flugrechte.eu/4099/entschädigung-verpasstem-anschlussflug-verspätung-international?show=4099#q4099

http://flugrechte.eu/9960/berlin-leicht-verspätet-anschluss-verpasst-extreme-verspätung?show=9960#q9960

Beantwortet von (19,660 Punkte)
0 Punkte
...