3,017 Fragen

10,170 Antworten

882 Kommentare

1,472 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte flugverspätung fachanwalt-reiserecht flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-anwalt flugänderung-rechtsanwalt pauschalreise-flugänderung schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude flugverlegung-schadensersatz flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch gepäckverspätung-schadensersatz condor-flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht flugumbuchung-schadensersatz flugzeitenänderung-früher reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugverschiebung-entschädigung flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-fachkanzlei anschlussflug-verpasst-entschädigung gutschein-condor-flugverspätung flugzeitenverlegung-rechte flugzeitenänderung fachanwalt-für-fluggastrechte flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-fluggutschein fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugentschädigung flugverschiebung-was-tun flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte gepäckverspätung-pauschale flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-musterbrief hotel-entschädigung flugannulierung-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz eurowings-flugänderung gepäckverspätung-koffer condor-gutschein-probleme flugzeitenänderung-schadensersatz gepäckverspätung-tagessatz condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag fachanwalt-flugrecht weiterflug-verpasst-was-tun condor-reisegutschein flugzeit-geändert-rechte condor-entschädigung airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugverschiebung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand ryanair-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung ryanair-flugannullierung reiserecht-fachanwalt abflughafen-geändert-rechte flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben minderung-anspruch flugverlegung-nach-vorne eurowings-flugänderung-rechte tuifly-flugänderung condor-flugänderung entschädigung-tagessatz gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel condor-gutschein
0 Punkte

Hallo,

mir ist vielleicht etwas ungewöhnliches passiert, als ich letztens mit der Lufthansa fliegen wollte. Wir saßen schon alle im Flugzeug und warteten geduldig auf den Start, also darauf dass das Flugzeug abhebt, als ganz plötzlich der Startvorgang abgebrochen wurde. Wir beschleunigten schon, und ich dachte gleich hebt der Vogel ab, aber nichts da. Der Startvorgang wurde abgebrochen. Und das per Notbremse.

Der Pilot teilte uns mit, dass dies aufgrund von sogenannten Wirbelschleppen passiert sei, hervorgerufen durch das Flugzeug vor uns. Und das obwohl er vom Tower die freigabe für den Flug erhalten hatte. Wir fuhren also wieder zurück und mussten mehrere Stunden warten, ehe wir dann doch abheben konnten. Wir kamen insgesamt 4 Stunden später an als ursprünglich geplant.

Ich habe einmal gehört, dass ein Anspruch auf eine Ausgleichsleistung entfällt, wenn außergewöhnliche Umstände vorliegen. Nun weiß ich aber nicht genau, was außergewöhnliche Umstände sind. Fällt dieses Wirbelschleppen darunter?

Wir wollten übrigens von Tokyo nach Frankfurt fliegen, das hatte ich nicht erwähnt. Die Verspätung kam übrigens daher, dass durch die Notbremse das Flugzeug sehr stark beschädigt wurde, besonders die Bremsen. Uns wurde später auch mitgeteilt, dass die maschine nach der Bremsung untersucht wurde, und da wurde die für Wirbelschleppen typischen Einwirkungen von außen festestellt. Das machte auch die Reparatur notwendig.

Stellt dieses Wirbelschleppen also einen außergewöhnlichen Umstand dar, der die Ausgleichszahlung entfallen lässt?

Gefragt in Flugverspätung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Guten Tag,

die entsprechende Anspruchsgrundlage in deinem Fall ist meiner Meinung nach die Verordnung (EG) Nr. 261/2004.

Bei einer mehr als 3 stündigen Ankunftsverspätung kann der Fluggast eine Ausgleichszahlung gemäß Artikel 7 der Verordnung gegen das den Flug ausführende Luftfahrtunternehmen geltend machen. So hat es das Amtsgericht Düsseldorf in seinem Urteil vom 25.2.2011. Selbstverständlich kannst du dieses Urteil auch bei Interesse selbst durchlesen unter: "27 C 5060/10 reise-recht-wiki.de".

Du gibst an, dass deine Ankunftsverspätung 4 Stunden betrug. Also könntest du theoretisch einen Ausgleichsanspruch geltend machen. Allerdings muss in deinem Fall zunächst Artikel 3 der Verordnung herangezogen werden, da zunächst geklärt werden muss, ob die Verordnung in deinem Fall überhaupt angewandt werden kann. 

Beginnt der Flug wie bei dir nämlich in einem Drittstaat und nicht in einem Mitgliedsstaat der EU, kann die Verordnung nur angewandt werden, wenn das ausführende Luftfahrtunternehmen ein Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft ist, es seinen Sitz also innerhalb der EU hat. 

Solltest du also nicht mit so einer Airline befördert worden sein, kannst du leider keine Ansprüche aus der EU-Fluggastrechte geltend machen. 

Gehen wir aber mal davon aus, dass du von einem Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft befördert werden solltest. 

In diesem Fall hast du wie bereits erwähnt grundsätzlich einen Anspruch auf Ausgleichszahlung gemäß Artikel 7 der EU-Verordnung.

Allerdings kann die Airline auch von der Pflicht zur Zahlung entbunden werden. Nämlich dann, wenn sie nachweisen kann, dass der Grund für die Annullierung/Verspätung ein außergewöhnlicher Umstand war. 

Das sind Ereignisse, die zur Verspätung oder Annullierung eines Fluges führend und für ein Luftfahrtunternehmen weder beeinflussbar, noch zu umgehen sind. 

Es muss also jetzt die Frage geklärt werden, ob die Wirbelschleppen einen sogenannten außergewöhnlichen Umstand darstellen oder nicht. 

Hierzu folgendes Urteil:

AG Köln, Urteil vom 24.4.2017, Az. 142 C 517/15 (bei Google zu finden unter: "142 C 517/15 reise-recht-wiki.de")

Das Gericht hat in diesem Fall entschieden, dass weder in einem vom Abgasstrahl anderer Flugzeuge erzeugten Luftverwirbelungen, daraus  entstehenden technischen Defekten oder Fehlern seines der Koordination des Luftverkehrs durch die Flugsicherung außergewöhnliche Umstände zu sehen sind.

Es ist also so, dass Wirbelschleppen und möglich Folgen keinen außergewöhnlichen Umstand darstellen, sodass du, wenn du von einer Airline die ihren Sitz in der EU hat befördert wurdest , in meinen Augen einen Anspruch auf Ausgleichszahlung gemäß Artikel 7 Absatz 1 der Verordnung hast. 

Bei einer Entfernung von mehr als 3500km würde das einer Ausgleichszahlung in Höhe von 600€ entsprechen.

Bei solch komplizierten Sachverhalten vermag ein Fachanwalt vielleicht aber mehr Aufschluss zu bieten.

Beantwortet von (7,140 Punkte)
0 Punkte
...