3,477 Fragen

11,029 Antworten

900 Kommentare

1,665 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun flugverschiebung-rechte fachanwalt-für-reiserecht flugänderung-schadensersatz flugverlegung-rechte flugzeitenverlegung flugverspätung fachanwalt-reiserecht entschädigung-anspruch entschädigung-flugverlegung-schadensersatz entschädigung schadensersatzanspruch-flugänderung reiseveranstalter-flugänderung-rechte flug-verspätet-anspruch anspruch-entschädigung-flug-verspätung flugänderung-rechtsanwalt pauschalreise-flugänderung flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit reisebüro-flugänderung-rechte gepäckverspätung-schadensersatz entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude flugverlegung-schadensersatz flugverschiebung-entschädigung flugverspätung-fachanwalt flugumbuchung-schadensersatz flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch eurowings-flugänderung flugzeitenänderung flugänderung-fachanwalt außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch condor-flugverspätung-entschädigung flugzeitenänderung-früher reisemangel-entschädigung flugverschiebung-was-tun condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht flugänderung-urlaub-kürzer reiseveranstalter-entschädigung flugannullierung-vorgehen flugstornierung-rechte anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-gepäckrecht flugzeitenverlegung-rechte gepäckverspätung-pauschale flugänderung-fachkanzlei flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz eurowings-flugentschädigung bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 fachanwalt-gepäckverspätung eurowings-flugänderung-rechte flugannulierung-entschädigung gepäckverspätung-koffer gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag flugverschiebung-schadensersatz gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverlegung-was-kann-ich-tun gepäckverspätung-tagessatz flugverlegung-ohne-information flugverspätung-entschädigung condor-fluggutschein flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-schadensersatz fachanwalt-fluggastrechte hotel-entschädigung eurowings-flugänderung-was-tun abflughafen-geändert-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung anschlussflug-entschädigung condor-flugverspätung-musterbrief eurowings-flugänderung-entschädigung gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz flugzeit-geändert-rechte flugänderung weiterflug-verpasst-was-tun ryanair-entschädigung entschädigung-tagessatz condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-tagespauschale condor-entschädigung flugumbuchung-was-tun eurowings-flugumbuchung montrealer-übereinkommen-entschädigung condor-reisegutschein reiserecht-fachanwalt anwalt-für-reiserecht flugverlegung-nach-vorne condor-gutschein-code lufthansa-flugverspätung flug-storniert-erstattung fachanwalt-flugrecht
0 Punkte
Hallo nochmal,

ich habe eine Frage zur Zuständigkeit, im Falle das der Flug vor Reisebeginn vorschoben wird.

Ich habe bereits eine Frage zur Flugzeitenverschiebung gestellt und welche Entschädigung uns zusteht. Darum soll es aber hier nicht gehen, deswegen habe ich einen neuen Frage-Post erstellt.

Also, unser Flug wurde verschoben und ist nicht zumutbar für uns. Wir brauchen eine Umbuchung, oder kostenfreie Stornierung.

Wir haben schon viele Telefonate mit Germania und Expedia geführt. Germania sagt, Expedia ist dafür zuständig und Expedia sagt, die Fluggesellschaft Germania ist zuständig, da es sich um eine Billigfluglinie handelt.

Sie behaupten beide, sie hätten keinen Zugriff auf die Buchung. Wie kann das sein???

Wer hat Recht?

Wir kommen keinen Schritt weiter und wissen nicht, an wenn wir uns wenden können.

Wir wären dankbar für Antworten.
Gefragt in Flugzeitenverschiebung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Hallo,

euer Flug wurde also verlegt und ist nicht mehr zumutbar. Du fragst dich jetzt, ob ein Anspruch gegen die Airline oder das Flugportal besteht.

Grundsätzlich meine ich, dass wenn es um Ausgleichszahlungen geht, immer die Fluggesellschaft zuständig ist. In der Fluggastrechte-VO  heißte es schon in Artikel 2 lit. b) "Ausführendes Flugunternehmen":

ausführendes Luftfahrtunternehmen“ ein Luftfahrtunternehmen, das im Rahmen eines Vertrags mit einem Fluggast oder im Namen einer anderen — juristischen oder natürlichen — Person, die mit dem betreffenden Fluggast in einer Vertragsbeziehung steht, einen Flug durchführt oder durchzuführen beabsichtigt;

dieser Passus findet sich auch in den Artikeln 6-8 wieder, die die Ausgleichsansprüche regeln.

Du hast jetzt leider nur gesagt, dass der FLug verschoben wurde, aber nicht wie und wie lange. sollte es sich um einer Verschiebung von mehr als 10 Stunden handeln, kann von einer Annullierung gesprochen werden. 

EuGH, Urteil vom 13.10.2011, Az.: C-83/10 (Zu finden bei Google:  "EuGH C-83/10 reise-recht-wiki“)

Eine Annullierung liegt immer dann vor, wenn ein Flug nicht so durchgeführt werden kann wie geplant und der Start daher aufgegeben wird. Wird ein Flug auf einen anderen Tag verlegt, ist darin ebenfalls eine Annullierung zu sehen. Es ergeben sich somit auch Ansprüche aus der EU-Fluggastrechteverordnung

AG Hannover, Urteil vom 21.04.2011, AZ: 512 C 15244/10(Zu finden bei Google unter: „512 C 15244/110reise-recht-wiki“)

Bei einer Vorverlegung eines Fluges entspricht dies einer Annullierung des ursprünglichen Fluges, wenn die Vorverlegung mehr als zehn Stunden beträgt.

Es stehen in Art. 5 nun Verweise auf die Art. 7, 8 und 9 der Verordnung. Aus diesen könnte sich eine passende Anspruchsgrundlage ergeben.

Artikel 7, Ausgleichsanspruch

 „(1) Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so erhalten die Fluggäste Ausgleichszahlungen in folgender Höhe:

a) 250 EUR bei allen Flügen über eine Entfernung von 1 500 km oder weniger,

b) 400 EUR bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1 500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1 500 km und 3 500 km,

c) 600 EUR bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen.

Bei der Ermittlung der Entfernung wird der letzte Zielort zugrunde gelegt, an dem der Fluggast infolge der Nichtbeförderung oder der Annullierung später als zur planmäßigen Ankunftszeit ankommt“.

Ein Anspruch auf Ausgleichszahlung würde dann also bestehen, wenn:

-  Sie nicht spätestens 14 Tage vor Abflug Bescheid bekommen haben,

-  die Fluggesellschaft für die Annullierung verantwortlich war und

-  Ihnen kein Alternativflug angeboten wurde, der innerhalb der Annullierungsfristen nur eine geringe Verspätung hat.

Ich konnte euren Ausführungen jetzt leider keine genauen Daten der Buchung entnehmen, aber wenn am 20.08 die Änderung kam, solltet ihr frühestens am 06.08 gebucht haben, damit ihr noch in der genannten Frist seid.

Sollte dies nicht der Fall sein, hättet aber einen Anspruch gemäß Art. 8 VO.

In dem Fall könntet ihr dann den FLug kostenfrei stornieren. 

Hier sind noch ein paar ähnliche Fragen, die dir hoffentlich weiterhelfen:

https://www.flugrechte.eu/11604/eurowings-gecancelt-eurowings-annuliert-steht-entsch%C3%A4digung?show=11604#q11604

https://www.flugrechte.eu/11589/eurowings-annuliert-abflug-entsch%C3%A4digung-kostenerstattung?show=11602#a11602

https://www.flugrechte.eu/9676/gep%C3%A4ckversp%C3%A4tung-griechenland-pauschalreise-holidaycheck?show=9676#q9676

https://www.flugrechte.eu/6011/versp%C3%A4testes-gep%C3%A4ck-bei-pauschalreise-zust%C3%A4ndigkeit?show=6011#q6011

Wie gesagt, die Ansprüche bestehen alle gegen Germania, Expedia ist ja nur ein Vermittler.

Da es sich bei diesem Beitrag lediglich um eine Rechtsmeinung, können Sie selbstverständlich zusätzlich einen Fachanwalt um Rat fragen.

Beantwortet von (1,300 Punkte)
0 Punkte
...