3,508 Fragen

11,031 Antworten

903 Kommentare

1,682 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun flugänderung-ohne-einwilligung flugverschiebung-rechte fachanwalt-für-reiserecht flugänderung-schadensersatz flugverlegung-rechte flugzeitenverlegung flugverspätung entschädigung-anspruch fachanwalt-reiserecht entschädigung-flugverlegung-schadensersatz entschädigung schadensersatzanspruch-flugänderung reiseveranstalter-flugänderung-rechte flug-verspätet-anspruch anspruch-entschädigung-flug-verspätung flugänderung-rechtsanwalt pauschalreise-flugänderung flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit reisebüro-flugänderung-rechte gepäckverspätung-schadensersatz eurowings-flugänderung flugverlegung-schadensersatz entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude flugumbuchung-schadensersatz flugverschiebung-entschädigung flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugänderung-fachanwalt flugzeitenänderung außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch flugzeitenänderung-früher condor-flugverspätung-entschädigung reisemangel-entschädigung flugverschiebung-was-tun condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht flugstornierung-rechte reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer flugannullierung-vorgehen anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-gepäckrecht flugzeitenverlegung-rechte gepäckverspätung-pauschale flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz flugänderung-fachkanzlei bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly eurowings-flugänderung-rechte eurowings-flugentschädigung flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel fachanwalt-gepäckverspätung flugannulierung-entschädigung gepäckverspätung-koffer gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag flugverschiebung-schadensersatz gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverlegung-was-kann-ich-tun gepäckverspätung-tagessatz flugverlegung-ohne-information flugverspätung-entschädigung flugzeitenänderung-schadensersatz condor-fluggutschein eurowings-flugänderung-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugänderung-was-tun abflughafen-geändert-rechte hotel-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung anschlussflug-entschädigung condor-flugverspätung-musterbrief flugänderung ryanair-entschädigung gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz flugzeit-geändert-rechte eurowings-flugumbuchung flugumbuchung-was-tun weiterflug-verpasst-was-tun entschädigung-tagessatz condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-tagespauschale condor-entschädigung condor-flugänderung flugverlegung-nach-vorne montrealer-übereinkommen-entschädigung condor-reisegutschein flug-storniert-erstattung reiserecht-fachanwalt eurowings-flugverschiebung anwalt-für-reiserecht condor-gutschein-code
+2 Punkte
Wir haben für 7 Personen Flüge mit Airberlin im Juli ab Hannover gebucht. Für den Mittagsflug um 11.15 Uhr zahlten wir natürlich mehr. Jetzt sind wir auf Abflug 6 Uhr umgebucht worden. Die einzige Möglichkeit wäre dann noch auf Abflug 17.40 Uhr umzubuchen oder den Abflughafen zu wechseln, welches Airberlin leider ablehnt. Früher war ein Wechsel auf einen anderen Flughafen problemlos möglich, warum jetzt nicht mehr? Dort könnten wir mittags fliegen.

Bleiben wir bei dem Abflug um 6 Uhr, müßten wir unsere Mietwagenbuchung ändern, einen Tag mehr bezahlen und eventuell den jetzigen Tageskurs, welcher wesentlich höher ist, zahlen. Können wir Airberlin dieses in Rechnung stellen oder eine Entschädigung für die Flugzeitenänderung verlangen?
Gefragt in Europäische Fluggastrechte von
wieder getaggt von
+2 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Sie haben für 7 Personen Flüge bei AirBerlin von Hannover aus gebucht.  Nun wurden Ihre Flugzeiten zu Ihren Ungunsten verlegt. Sie fragen sich nun, ob Sie diese Änderungen hinnehmen müssen oder ob Sie irgendwelche Möglichkeiten gegen die Fluggesellschaft haben.

Im Falle von Flugverlegungen ergeben sich mögliche Ansprüche aus der Europäischen Fluggastrechte Verordnung.

Ausgleichszahlungen, die sich aus Artikel 7 der VO 261/2004 ergeben, entfallen in Ihrem Fall jedoch, da Sie rechtzeitig, d.h. 2 Wochen vor dem Flug, über die Flugverlegung informiert wurden.

Sie haben jedoch einen Anspruch auf Ersattung oder anderweitige Beförderung aus Artikel 8 VO 261/2004.

Art. 8,  Anspruch auf Erstattung oder anderweitige Beförderung

(1) Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so können Fluggäste wählen

zwischen

a) – der binnen sieben Tagen zu leistenden vollständigen Erstattung der Flugscheinkosten

nach den in Artikel 7 Absatz 3 genannten Modalitäten zu dem Preis, zu dem der Flugschein erworben wurde, für nicht zurückgelegte Reiseabschnitte sowie für bereits zurückgelegte Reiseabschnitte, wenn der Flug im Hinblick auf den ursprünglichen Reiseplan des Fluggastes zwecklos geworden ist, gegebenenfalls in Verbindung mit

– einem Rückflug zum ersten Abflugort zum frühestmöglichen Zeitpunkt,

b) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt oder

c) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt nach Wunsch des Fluggastes, vorbehaltlich verfügbarer Plätze.

(2) Absatz 1 Buchstabe a) gilt auch für Fluggäste, deren Flüge Bestandteil einer Pauschalreise sind, mit Ausnahme des Anspruchs auf Erstattung, sofern dieser sich aus der Richtlinie 90/314/EWG1) ergibt.

(3) Befinden sich an einem Ort, in einer Stadt oder Region mehrere Flughäfen und bietet ein ausführendes Luftfahrtunternehmen einem Fluggast einen Flug zu einem anderen als dem in der ursprünglichen Buchung vorgesehenen Zielflughafen an, so trägt das ausführende Luftfahrtunternehmen die Kosten für die Beförderung des Fluggastes von dem anderen Flughafen entweder zu dem in der ursprünglichen Buchung vorgesehenen Zielflughafen oder zu einem sonstigen nahe gelegenen, mit dem Fluggast vereinbarten Zielort.

 

Ihnen stehen also verschiedene Möglichkeiten zu. Sie können das Ticket zum gebuchten Preis stornieren und dann selbständig neu buchen. Außerdem könnten Sie gem. Absatz 1c) auch auf Ihren Wunsch hin einen späteren Flug, wie den um 17:40 wahrnehmen, falls in diesem noch Plätze frei sind. Einen Anspruch auf Umbuchung auf einen anderen Flughafen lässt sich Artikel 8 nicht explizit entnehmen.

Beantwortet von (11,600 Punkte)
0 Punkte
...