3,226 Fragen

10,583 Antworten

891 Kommentare

1,572 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverschiebung-rechte flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverspätung flugzeitenverlegung fachanwalt-reiserecht entschädigung-flugverlegung-schadensersatz entschädigung entschädigung-anspruch schadensersatzanspruch-flugänderung anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt pauschalreise-flugänderung schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverlegung-schadensersatz flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch gepäckverspätung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt flugumbuchung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch reisemangel-entschädigung flugverschiebung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung reiseveranstalter-entschädigung flugzeitenänderung-früher flugänderung-urlaub-kürzer anschlussflug-verpasst-entschädigung flugverschiebung-was-tun flugzeitenänderung flugänderung-fachkanzlei bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeitenverlegung-rechte fachanwalt-gepäckrecht gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugannullierung-vorgehen flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte flugverlegung-was-kann-ich-tun gepäckverspätung-pauschale flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz eurowings-flugentschädigung fachanwalt-fluggastrechte flugannulierung-entschädigung eurowings-flugänderung condor-fluggutschein flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag hotel-entschädigung gepäckverspätung-koffer flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-tagessatz weiterflug-verpasst-was-tun abflughafen-geändert-rechte flugverschiebung-schadensersatz anschlussflug-entschädigung flugzeit-geändert-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung condor-gutschein-probleme eurowings-flugänderung-rechte anwalt-für-reiserecht gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel condor-gutschein-code lufthansa-flugverspätung condor-entschädigung fachanwalt-flugrecht airberlin-entschädigung ryanair-entschädigung flugverlegung-nach-vorne condor-reisegutschein reiserecht-fachanwalt entschädigung-tagessatz außergewöhnlicher-umstand flugumbuchung-was-tun gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben ryanair-flugannullierung minderung-anspruch flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 montrealer-übereinkommen-entschädigung
0 Punkte
Hallo zusammen,

 

wir fliegen Ende Mai nach Italien und machen dort eine Rundreise. Über die Airline Merdiana (sardisch) haben wir einen Flug von Neapel nach Olbia gebucht. Ursprüngliche Abflugszeiten war 18:45 - geänderte Abflugszeit ist jetzt 22:50.

Leider ist aufgrund der Verschiebung die Übernahme des gebuchten Mietwagens am Flughafen nicht mehr möglich bzw. der Preis für die Anmietung um 00:30 nach Landung erhöht sich um 100 Euro. Das sind wir nicht bereit zu zahlen, nur weil die Airline ihre Flugzeiten ändert.

Wie sind unsere Rechte bei der Flugverschiebung von über drei Stunden?

Können wir von der Airline verlangen uns kostenfrei umzubuchen?

 

Besten Dank vorab!

Theresa
Gefragt in Flugzeitenverschiebung von
wieder getaggt von
0 Punkte

2 Antworten

0 Punkte

Guten Tag Theresa,

Sie fliegen Ende Mai nach Italien und planen dort eine Rundreise. Sie haben einen Flug von Neapel nach Olbia mit der sardischen Airline Merdiana gebucht. Ihr Flug, mit der ursprünglichen Abflugzeit von 18:45, wurde auf 22:50 verschoben. Wegen dieser Verschiebung erhöht sich der Preis für die Anmietung eines Mietwagens in Olbia um 100 Euro. Sie fragen nun nach Ihren rechtlichen Möglichkeiten.

A. EU-Fluggastrechteverordnung

Zunächst einmal ist festzustellen, ob der Anwendungsbereich der EU-Fluggastrechteverordnung eröffnet ist.

Gem. Art. 3, Abs. 1, li. a) u. b) Verordnung 261/2004 ist die Verordnung in folgenden Fällen gültig:

„a) für Fluggäste, die auf Flughäfen im Gebiet eines Mitgliedstaats, das den Bestimmungen des Vertrags unterliegt, einen Flug antreten;

b) sofern das ausführende Luftfahrtunternehmen ein Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft ist, für Fluggäste, die von einem Flughafen in einem Drittstaat einen Flug zu einem Flughafen im Gebiet eines Mitgliedstaats, das den Bestimmungen des Vertrags unterliegt, antreten, es sei denn, sie haben in diesem Drittstaat Gegen- oder Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen erhalten.“

Sie treten Ihren Flug in Neapel, Italien an, und damit im Gebiet eines Mitgliedsstaats. Die EU-VO ist anwendbar.

B. Anspruch auf Ausgleichszahlungen

Bei einer Verspätung von 3 Stunden oder mehr bei der Landung am Zielort zieht eine Flugverspätung dieselben Folgen nach sich wie eine Flugannulierung.

AG Rüsselsheim, Urt. v. 20.11.2012, Az: 3 C 1226/12 (32)

„Entgegen der Ansicht des beklagten Luftfahrtunternehmens ist die Abflugverspätung zur Feststellung einer Flugverspätung i. S. des Artikels 6 Abs. 1 der VO nicht ausschlaggebend. Vielmehr erhält Reisende einen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung, wenn er nach Durchführung des Fluges einen Zeitverlust von mehr als drei Stunden erleidet.

EuGH, Urteil 19. November 2009 – Az. C-402/07 und C-432/07

Fluggäste verspäteter Flüge können im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 261/2004, bezüglich der Ausgleichsansprüche, den Fluggästen annullierter Flüge gleichgestellt werden.

Ihre möglichen Ausgleichszahlungen richten sich nach Artikel 7 der EU-VO. Sie stellen sich wie folgt dar:

a)    Bei einer Verspätung von 2 Stunden auf einer Strecke von 1500km oder weniger > 250€

b)   Bei einer Verspätung von 3 Stunden bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1.500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1.500 km und 3.500 km > 300 €

c)    Bei einer Verspätung von 4 oder mehr Stunden bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen > 600 €

Von diesem Anspruch auf Ausgleichsleistung kann sich die Fluggesellschaft allerdings befreien, siehe Artikel 5 Absatz 3 der EU-VO. Und zwar wenn sich die Fluggesellschaft beispielsweise auf das Vorliegen von außergewöhnlichen Umstände beruft:

„Ein ausführendes Luftfahrtunternehmen ist nicht verpflichtet, Ausgleichszahlungen gemäß Artikel 7 zu leisten, wenn es nachweisen kann, dass die Annullierung auf außergewöhnliche Umstände zurückgeht, die sich auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen worden wären.“

Von außergewöhnlichen Umständen ist in Ihrer Nachricht keine Rede. Deshalb könnten Ihnen, in Anbetracht der Entfernung und der Verspätung, Ausgleichszahlungen in Höhe von 250 Euro pro Person zustehen.

Es sei denn Sie wurden über die Verschiebung (mehr als) zwei Wochen vorher informiert. Dies könnte durchaus der Fall sein, dann haben Sie keinen Anspruch auf Ausgleichszahlungen.

C. Anspruch auf Erstattung oder anderweitige Beförderung

Aber, sollten Sie keinen Anspruch auf Ausgleichszahlungen haben, haben Sie, gemäß Artikel 8, wahrscheinlich Anspruch auf Erstattung oder anderweitige Beförderung. SIe haben dann die Möglichkeit zu wählen zwischen:

a) – der binnen sieben Tagen zu leistenden vollständigen Erstattung der Flugscheinkosten nach den in Artikel 7 Absatz 3 genannten Modalitäten zu dem Preis, zu dem der Flugschein erworben wurde,

b) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt oder

c) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt nach Wunsch des Fluggastes, vorbehaltlich verfügbarer Plätze.

Die aus Artikel 8 hervorgehenden Möglichkeiten sind sehr wahrscheinlich Ihre Optionen - also sich nach anderen, Ihnen besser passenden Flügen zu erkundigen, und dann bei Ihrer Fluggesellschaft anfragen, ob sie Sie umbuchen kann, oder aber sich die Ticketkosten erstatten zu lassen.

D. Ansprüche wegen Zusatzkosten des Mietwagens

Aus der Fluggastrechteverordnung lassen sich dementsprechende Ansprüche erst einmal  nicht entnehmen. Wenn sie auf einen anderen Flug umgebucht werden können, oder aber Ihr Flugticket stornieren und einen anderen Flug auf eigene Faust buchen könne Sie diese Kosten möglicherweise verhindern.

Beantwortet von (6,220 Punkte)
0 Punkte
0 Punkte

Liebe Theresa,

in dem von dir geschilderten Fall, ergeben sich eure möglichen Rechte aus der europäischen Fluggastrechte. Hiernach stellt eine Änderung der Flugzeiten durch die Airline nämlich eine Annullierung des ursprünglichen Fluges gem. Art.. 5 VO dar. Eine solche Annullierung zieht grundsätzlich zwei verschiedene Rechte nach sich:

  1. Anspruch auf Ausgleichsleistung gem. Art. 7 VO. Bei diesem Anspruch ist jedoch zu beachten, dass er dir nur dann zusteht, wenn die Airline dich nicht mind. 2 Wochen vor dem geplanten Abflug über die Änderung der Flugzeiten informiert hat. Erfolgte eine frühere Info steht dir dieser Anspruch leider nicht zu.
  2. Anspruch auf Unterstützungsleistungen gem. Art. 8 VO. Hiernach hat der Reisende gem. Art. 8 Abs. 1 VO gegen die Airline im Fall einer Annullierung auch das Recht die Umbuchung auf den nächst möglichen Alternativflug bzw. unter Berücksichtigung der Kapazitäten die Umbuchung auf einen späteren Flug zu verlangen. Nach dieser Norm besteht jedoch in deinem Fall definitiv kein Anspruch auf einen früheren Flug, wenn es sich bei dem angebotenen Flug um 22:50 um den direkt auf den ursprünglich gebuchten Flug handelt. Unabhängig davon sind die Ansprüche auf Umbuchung gem. Art. 8 VO für den Reisenden kostenfrei

D.h. für deinen Fall es wäre wichtig zu wissen, wann die Info über die Annullierung des Fluges erfolgte und ob es noch weitere frühere Flüge nach dem eigentlich geplanten Flug gibt. Hiervon ist letztlich abhängig, ob du einen Anspruch auf Ausgleichszahlung hast bzw. auf Umbuchung auf einen früheren Flug.

Beantwortet von (24,500 Punkte)
0 Punkte
...