2,937 Fragen

9,948 Antworten

878 Kommentare

1,442 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte flugverspätung fachanwalt-reiserecht flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude pauschalreise-flugänderung schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugverlegung-schadensersatz flugverspätung-fachanwalt flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch gepäckverspätung-schadensersatz condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht flugumbuchung-schadensersatz reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-fachkanzlei flugzeitenänderung-früher flugverschiebung-entschädigung gutschein-condor-flugverspätung anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-für-fluggastrechte flugzeitenänderung flugzeitenverlegung-rechte fachanwalt-gepäckrecht fachanwalt-gepäckverspätung flugannullierung-vorgehen flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-fluggutschein fachanwalt-fluggastrechte flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte condor-flugverspätung-musterbrief hotel-entschädigung eurowings-flugentschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz flugverschiebung-was-tun flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-pauschale flugannulierung-entschädigung condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-koffer condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung fachanwalt-flugrecht weiterflug-verpasst-was-tun eurowings-flugänderung condor-reisegutschein condor-entschädigung gepäckverspätung-tagessatz airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugzeit-geändert-rechte gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag außergewöhnlicher-umstand flugzeitenänderung-schadensersatz ryanair-flugannullierung ryanair-entschädigung flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 condor-flugverspätung-musterschreiben reiserecht-fachanwalt minderung-anspruch eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverschiebung-schadensersatz flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-gutschein eurowings-flugänderung-rechte condor-flugänderung airberlin-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte air-berlin-flugänderung-rechte fachanwalt-flugverspätung
0 Punkte
Hallo!!

Wir wurden vor zwei Tagen von Condor informiert, dass der gebuchte oneway Flug (Buchungsdatum Anfang März, Flug Mitte August) nicht mehr mit einer Condor Maschine durchgeführt wird, sondern von Avion Express (litauische Fluggesellschaft).

In der Email wird darauf hingewiesen, dass mindestens eine deutschsprachige Bordbesatzung in der Airline ist.

Wir haben uns für die höherpreisige Condor entschieden (sie lag erheblich im Preis über TuiFly oder Eurowings) weil wir gerne eine nach deutschen Richtlinien gewartetete Airline für den Flug mit unserer Tochter haben wollten.

In der Email wird darauf hingewiesen, dass diese Airline "Avion" zugelassen sei vom EU-Flugrecht und auch die Sicherheitsstandards erfüllt werden, wenn die Wartung in Litauen erfolgt.

Nach Email-Kontakt mit dem Kundenservice gibt es keine Kulanzregelung. Wir haben Condor mitgeteilt, dass wir uns gerade diese deutsche Airline mit dem gepriesenen Sicherheitsstandard ausgesucht haben und einen oneway Flug für 3 Personen für knapp 500 € in den Sommerferien gebucht haben. Und wir jetzt nicht mit einer bekannten litauischen Billig-Airline den Flug antreten möchten aus vorgenannten Gründen, die Standards und den Service an Bord betreffend.

Vielleicht kann uns jemand einen Rat geben! Wir haben ja wirklich direkt auf der Condor Seite (hier gab es den Hinweis mit Condor Partner Airline - dazu gehört aber Avion nicht) gebucht und sind davon ausgegangen, eine deutsche Maschine für den Flug zu erhalten und nicht, 4 Monate im Vorhinein einen Tausch in eine litauische Billig-Airline zu bekommen.

Vielen Dank im Voraus!

Manjana254
Gefragt in Europäische Fluggastrechte von (120 Punkte)
wieder getaggt von
0 Punkte

2 Antworten

0 Punkte

 

Hallo Manjana254,

 

in Ihrem Fall wurde wohl der Flug mit Condor gestrichen und sie wurden nun über die Ausführung des Fluges mit einer anderen Airline durchgeführt.

 

Eine Annullierung liegt immer dann vor, wenn ein Flug nicht so durchgeführt werden kann wie geplant und der Start daher aufgegeben wird. Es ergeben sich somit auch Ansprüche aus der EU-Fluggastrechteverordnung, Vgl. EuGH, Urteil vom 13.10.2011, Az C-83/10 (Google-Suche: „C-83/10 reise-recht-wiki“).

Laut Ihrem Sachverhalt liegt meines Erachtens nach eine solche Flugannullierung vor.

Die Folgen einer solchen Annullierung sind in Art.5 der EU-FluggastrechteVO 261/2004 geregelt.

 

In Art. 5 I lit c) ist zunächst erkennbar, dass im Falle einer Annullierung ein Anspruch auf Ausgleichsleistungen gem. Art. 7 EG-VO 261/2004 bestehen könnte. Die Gewährung eines Anspruchs ist allerdings dann eingeschränkt, wenn der betroffene Fluggast mind. 2 Wochen vor planmäßigen Abflug über die Verschiebung informiert wurde. Da Ihr Flug im August starten soll, wurde diese Frist demnach gewahrt und Sie können wohl keine Ausgleichsleistungen verlangen.

Ebenfalls wurde Ihnen, wie in Art. 5 II der Verordnung statuiert, auch eine Mitteilung über eine mögliche anderweitige Beförderung, nämlich mit Avion Express, erteilt.

 

Art. 5 I lit. a) der Fluggastrechteverordnung benennt allerdings auch, dass Unterstützungsleistungen gem. Art. 8 EG-VO geltend gemacht werden können.

Inhalt dieses Artikels ist, dass Sie nun Ansprüche nach Wahl haben. Sie können nun also wählen zwischen:

a)  der binnen sieben Tagen zu leistenden vollständigen Erstattung der Flugscheinkosten nach den in Artikel 7 Absatz 3 genannten Modalitäten zu dem Preis, zu dem der Flugschein erworben wurde, für nicht zurückgelegte Reiseabschnitte sowie für bereits zurückgelegte Reiseab- schnitte, wenn der Flug im Hinblick auf den ursprüngli- chen Reiseplan des Fluggastes zwecklos geworden ist, gegebenenfalls in Verbindung mit

b) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt oder

c) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt nach Wunsch des Fluggastes, vorbehaltlich verfügbarer Plätze.

Condor hat Ihnen bereits eine alternative Verbindung angeboten. Wenn Sie diese Alternative nicht in Anspruch nehmen wollen, bleibt Ihnen noch der Anspruch auf Erstattung der Flugscheinkosten.

 

Sie sollten allerdings bedenken, dass „Billigflieger“ nicht automatisch eine schlechtere Qualität bedeutet. Eben bei neueren Airlines kommen doch des Öfteren auch sehr neue und Standardgetreue Fluggeräte zum Einsatz.

Grüße, Bugrad

 

 

Beantwortet von (23,320 Punkte)
0 Punkte
0 Punkte
Die Durchführung des Fluges wurde einem anderen Luftverkehrsunternehmen übertragen und nicht etwa gestrichen.

Es ergibt sich demnach kein Anspruch gem. VO(EG)261/04.

Die Übertragung bestimmter Operatings auf Partnerairlines behält Condor sich in den ABB vor und wurde diese Klausel auch noch nicht wirksam angegriffen und ist soweit rechtens.

Ein Bestreiten bleibt den Betroffenen unbenommen.
Beantwortet von (140 Punkte)
0 Punkte
...